Handbuch für Pädophile

Marcel Jeninga aus Seesen (Landkreis Goslar) hat Anzeige erstattet. Seit Jahren kämpft er gegen Pädosexualität, nun ist er bei einer Online-Recherche auf ein PDF gestoßen, das es nicht geben sollte: eine Anleitung zum Kindesmissbrauch. Der anonyme Verfasser der Anleitung bezeichnet sich als überzeugten Pädophilen, gibt an, Psychologie studiert zu haben und aktualisiert das Dokument angeblich fortlaufend. Eigenen Angaben zufolge hat es 576 Seiten, Jeninga spricht sogar von einer Version mit 1.000 Seiten. Der Text kursiert im Darknet, einem verschlüsselten Bereich des Internets. Jetzt will Jeninga drei Links im frei zugänglichen Web gefunden haben, die zu der Anleitung führen.

Berichten

Alliantie voor kinderbescherming en bestrijding van misbruik

Alliantie voor kinderbescherming en bestrijding van misbruik – Handboek voor pedofielen !!

De Child Protection Alliance in Duitsland heeft vandaag een aanklacht ingediend tegen het handboek voor pedofielen. Lees meer

Duitse media

Stichting Strijd Tegen Misbruik heeft de Duitse media bereikt, met de aangifte van beruchte pedohandboek

SEESEN. Im Jahr 2009 ändert sich das Leben des Niederländers Marcel Jeninga schlagartig. Seine damals dreijährige Tochter wurde von seinem einschlägig vorbestraften Nachbarn sexuell missbraucht. Der Täter hatte bereits im Jahr 1991 ein achtjähriges Mädchen vergewaltigt und im Anschluss erwürgt. Lees meer